zum Portal Bümpliz-Betlehem
Aktuell Um was es geht Wer steht dahinter Konzept Projektgruppen Kontakt Archiv Links

Aktuell


Stadtforum vom 18. September 2021
 
Am Samstag, 18. September 2021 fand im Gemeinschaftszentrum Chleehus das Stadtforum statt.
Die Teilnehmenden diskutierten über die Fragen: WIE SIEHT EIN QUARTIER FÜR ALLE AUS? WIE KÖNNEN WIR UNS IM QUARTIER GEGENSEITIG WILLKOMMEN HEISSEN? WIE KANN GEGENSEITIGE INTEGRATION OHNE AUSSCHLUSS GELINGEN?

Das Schlussplenum formulierte folgende Aussagen:
Für das gegenseitige Verständnis und den Respekt im Quartier braucht es Begegnungsorte und -momente wie das Stadtforum, damit unterschiedliche Menschen gemeinsam in Kontakt treten können. Eine Teilnehmerin bemerkte, dass ein neues «Wir» im Quartier nur entstehen kann, wenn echtes Interesse am Gegenüber besteht, es Raum gibt um konstruktive Diskussionen zu führen und der Wille da ist, das gesellschaftliche Leben mitgestalten zu wollen. Es brauche eben jeden dazu damit gegenseitige Integration gelingen kann.
Der Schlussbericht kann bei Stephanie Schär von der vbg (siehe "Wer steckt dahinter") bezogen werden.

In Workshops diskutierten die Teilnehmenden über folgende Themen:
• Vereinslandschaft Bern-West: Was gibt es für Vereine und Organisationen in Bern-West und was kann ich dort tun?
• Vereine für alle! Wie können (Quartier-)vereine Austauschgefässe sein, welche für alle zugänglich sind?
• Meine Stimme zählt! Wie und wo kann ich meine Ideen und Anliegen einbringen und mich auch ohne Stimmrecht politisch beteiligen?
• Schule und Elternbeteiligung: Wie können wir als Eltern unsere Kinder gut in der Schule begleiten? Wie gelingt eine gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrpersonen?
• Transkulturelle Kompetenz: Vielfältige Biografien gehören zu unserem Alltag. Wie kann ich die Begegnung so gestalten, dass sie meinem Gegenüber gerecht wird?
• Vielfalt an der Schule: Vielfalt im Klassenzimmer als Herausforderung oder Chance?

 
Schlussbericht Stadtforum 2021
 
Hier können Sie den Schlussbericht des Stadtforums lesen
Schlussbericht Stadtforum 2021  


Nanthini Murugaverl im Interview mit der Stiftung Gertrud Kurz zum Thema Beteiligung
 
"Viele Projekte basieren auf Freiwilligenarbeit. Das ist ein Privileg, das viele Migrantinnen sich nicht leisten können. Gerade in Bern-West sind viele Migrantinnen wenig privilegiert. Sie müssen die Sprache erlernen, eine Arbeitsstelle finden, ihre Kinder begleiten und gleichzeitig ihre Familien im Heimatland unterstützen. Da ist es oft nicht möglich, sich noch freiwillig fürs Gemeinwohl einzusetzen. Doch die Mitarbeit von uns Migrantinnen im Aufbau von Projekten ist wichtig. Deshalb versuchen wir bei MiAu-Q bei der Lancierung von Projekten immer, einen Teil der Arbeit der Schlüsselpersonen zu entlöhnen."

Lesen Sie das ganze Interview hier:
  Kurznachrichten 2021/1


3. Mikrofon Bern West
 
Das 3. Mikrofon Bern West fand am 5. September 2020 in der Aula der Schule Tscharnergut statt.

Wir diskutierten Fragen rund ums Thema «Ich will arbeiten»
Wie kann ich Arbeit und Familie kombinieren?
Ich möchte eine Ausbildung machen.
Wo finde ich finanzielle Unterstützung?
Wie kann ich mein Deutsch verbessern, um eine Arbeitsstelle zu finden?
Was kann ich tun, damit meine Ausbildung und meine Berufserfahrungen aus dem Ausland in der Schweiz anerkannt werden?
Wie kann ich trotz wirtschaftlicher Krise arbeitstätig bleiben?Diskussionsrunden in mehreren Sprachen!

Mehr Informationen erhalten Sie von: silvia.biernstiel@toj.ch
  Programm


Infotime - Beratung in der Muttersprache
 
Infotime ist eine Anlaufstelle für Informationen und Erst- und Kurzberatungen für Migrantinnen und Migranten in ihrer Muttersprache. Die kostenlosen Einzelberatungen werden von interkulturellen Vermittlerinnen in den Sprachen Tigrinya, Amharisch, Albanisch, Tamilisch und Arabisch angeboten.

Kontakt: infotime@bluewin.ch

  Mehr Informationen

Schreibstube Bern West
 
Die Schreibstube Bern West bietet Unterstützung beim
• Schreiben von Briefen
• Ausfüllen von Formularen
• Verstehen von Briefen
• und bei der Wohnungssuche im Internet

Weitere Informationen  


Kontakt: schreibstube.bernwest@hotmail.com

Zeitschrift QUV4 - Artikel über MIAU-Q
 
Zum 1000-Jahre-Jubiläum von Bümpliz widmen die Quartierkommissionen QLä, QM 3, QUAV4 und Dialog Nordquartier dem Berner Westen je einen Beitrag in ihrer Quartierzeitschrift.

Im Artikel des QUAV4 kommen auch zwei Vertreterinnen von MIAU-Q zu Wort.

Artikel im QUAV4  


Alltagsintegration
 
Wir führen eine Liste mit Angeboten zur Alltagsintegration. Bitte melden Sie uns Ihre niederschwelligen Angebote im Stadtteil.
  Zusammenstellung der Angebote